Einmal im Jahr bieten wir diesen besonderen Workshop für (Amateur-) Musiker*innen in Zusammenarbeit mit der Berliner Band 17 HIPPIES an. Alle, die ein Instrument spielen (ab mindestens 2 Jahren Spielpraxis) können an diesem Workshop teilnehmen und die Stücke und Arrangements der 17 HIPPIES kennenlernen.

Die Instrumente sollten akustisch spielbar sein, wie z.B. Gitarre, Geige, Cello, Kontrabass, Akkordeon, Klarinette, Flöte, Trompete, Posaune, Saxophon oder Tuba – auch Klavier und Perkussion sind willkommen. Einstudiert werden an zwei Tagen unter der Leitung von 5 Dozenten der 17 HIPPIES fünf bis acht Stücke der Band. Dabei rotieren die Dozenten mit einem oder zwei Stücken durch die Kleingruppen, so dass alle Teilnehmer*innen von allen Dozenten abwechselnd unterrichtet werden.

Achtung: Der Workshop war ursprünglich für den 12. und 13.06. geplant und ist verlegt auf 23. und 24.10.21!

„Die 17 HIPPIES sind eine der innovativsten Bands, die es derzeit in Deutschland gibt“ (Schleswig-Holstein-Musikfestival). Mit ihren an Rock und Pop orientierten und auf Folk, Balkan, Klezmer und anderen traditionellen Melodien basierten Stücken ist die Band international bekannt geworden. Ihre akustisch gespielten, teils wilden, teils melancholischen Arrangements und der deutsche, englische und französische Gesang bilden den unverkennbaren Sound ihres „Berlin Styles“.

Die fünf Musiker/Dozenten der 17 Hippies:
Uwe Langer (Posaune, Trompete, Euphonium), Kruisko (Akkordeon), Daniel Friedrichs (Geige, Ukulele), LüüL (Banjo, Gitarre), Daniel Cordes (Kontrabass).

17 Hippies Dozenten