Keine Frage, jedes Foto ist eine Reduktion des Gesehenen, des Wahrgenommenen. Wieweit kann man damit aber gehen? Wie viel Reduktion verträgt ein Foto, um noch eine Geschichte zu erzählen? Wir haben es ausprobiert und laden Sie ein, unseren Gedanken zu folgen!

Die Jahresausstellungen des Bergedorfer Fotoclubs „Die Camera“ e.V., die traditionell im Januar im Kulturzentrum LOLA stattfinden, sind in der Fotoszene in Hamburg bekannt und gerne besucht. Diesmal erwartet die Zuschauer*innen eine breite Auswahl stark reduzierter Bilder: ob Landschaft, Mensch oder Pflanze, Tier oder irgendein Detail eines Gegenstands. Die Fotograf*innen des Clubs haben alle einen eigenen Blick auf die Dinge und durch die Beschäftigung mit diesem Thema hat sich im Laufe des Jahres eine sehr spannende und kreative Sammlung von Bildern ergeben. Die individuellen Handschriften haben sich verstärkt und finden nun Ausdruck in sehr ästhetischen und überraschenden Bildern.

Zur Vernissage laden wir herzlich ein. Die Ausstellung ist bis zum 26. Februar in der Galerie im ersten Stock in der Regel montags bis freitags von 15.00 bis 19.00 Uhr zu besichtigen. Da die Räume auch für Kurse genutzt werden, rufen Sie am besten kurz durch unter 040 724 77 35.